Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zählen zu den bedeutendsten Museen der Welt. Insgesamt 14 Museen bieten eine thematische Vielfalt, die in ihrer Art einzigartig ist. Historische Quellen belegen die Gründung der fürstlichen Kunstkammer im Residenzschloss durch Kurfürst August im Jahre 1560. August der Starke war ein bemerkenswerter Kunstkenner. Seine systematisch angelegten Kunstkabinette, die schon damals ausgewählten Kreisen zugänglich gemacht wurden, bilden den Kern der wunderbaren Kunstschätze der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Das Museumsmanagementsystem robotron*Daphne ist das zentrale Werkzeug für alle Mitarbeiter der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Bisher wurden ca. 1.000.000 Objekte dokumentiert.

Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Stiftung Stadtmuseum Berlin - Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins - ist eine Stiftung öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Das Stadtmuseum Berlin betreibt fünf Museen in Berlin: Das Märkische Museum, die Nikolaikirche, das Ephraim-Palais und das Knoblauchhaus in Berlin-Mitte sowie das Museumsdorf Düppel in Zehlendorf. Die kulturhistorischen Museen stellen Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Gegenwart aus. Das Stadtmuseum Berlin wurde 1874 zur Bewahrung, Erforschung und Präsentation von Kulturgut zur Berliner Stadt- und Landesgeschichte gegründet. Die Dokumentationsdaten der Objekte und die Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeit sowie die Organisation von Arbeitsprozessen wie Leihverkehr, Registrierung, Restaurierung, Provenienzforschung, Ausstellungen und Fotothek werden mit der Datenbank robotron*Daphne des Dresdner Unternehmens Robotron Datenbank-Software GmbH verwaltet. Als tägliches Arbeitsmittelvon rund 40 Mitarbeitern im Stadtmuseum verzeichnet robotron*Daphne aktuell mehr als 235 000 Sammlungsobjekte sowie über 25 000 hochwertige Fotos. Auf seiner eigenen Plattform "Sammlung Online" macht das Stadtmuseum Berlin seit Frühjahr 2013 seine Sammlungsbestände auch online verfügbar. Dieses Online-Angebot ist unmittelbar an die robotron*Daphne-Datenbank gekoppelt, sodass alle angezeigten lnformationen und redaktionellen Freigaben direkt aus den Erschließungsdaten gespeist werden.

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Das Erbe Martin Luthers und der Reformation zu bewahren und zu vermitteln, ist die Aufgabe der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. In ihrer Obhut befinden sich fünf Museen: das Lutherhaus und das Melanchthonhaus in Wittenberg, Luthers Elternhaus in Mansfeld sowie Martin Luthers Geburtshaus und das Museum "Luthers Sterbehaus" in Eisleben. Die Gebäude, Sammlungen und Ausstellungen werden von der Stiftung gepflegt. Zentrales Werkzeug für das Sammlungsmanagement ist robotron*Daphne.

Stiftung Berliner Mauer

Die Stiftung Berliner Mauer mit den zwei Standorten Gedenkstätte Berliner Mauer und Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde dokumentiert, erforscht und vermittelt die Geschichte der Berliner Mauer und der Fluchtbewegungen aus der DDR als Teil und Auswirkung der deutschen Teilung und des Ost-West-Konflikts im 20. Jahrhundert. Die Dokumentation der Sammlungsbestände und umfangreichen Zeitzeugeninterviews erfolgt mit robotron*Daphne.

Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst (ehemals dkw)

Das BLmK (ehemals dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus) ist Teil der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus unter der Verantwortung des Landes Brandenburg. Der Sammlungsbestand beinhaltet ein breites Spektrum von Werken der Malerei, Fotografie, Plakatkunst, Zeichnung, Druckgrafik sowie Künstlerbücher und Skulpturen seit Beginn des 20. Jahrhunderts und umfasst aktuell ca. 30.000 Werke. 1977 gegründet umfassen die Sammlungsbestände gut 80 % Kunst aus der DDR bzw. Ostdeutschlands. Das dkw. Cottbus ist langjähriger Nutzer der Sammlungsdatenbank robotron*Daphne.

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz gGmbH

Neustrelitz, die Residenzstadt im Herzen Mecklenburgs, besitzt mit ihrem Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz eine kulturwissenschaftliche Einrichtung, die sehr eindrucksvoll die Geschichte des Landes Mecklenburg-Strelitz und die Besonderheiten einer barocken Stadtgründung dokumentiert. Die Dokumentation der vorhandenen Objekte erfolgt mit robotron*Daphne.

Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen

Das 1518 als städtisches Speichergebäude für die Spendenpflege errichtete Reutlinger Spendhaus beherbergt seit 1989 das Städtische Kunstmuseum. Dieses widmet sich seit seiner Gründung insbesondere dem Holzschnitt der Moderne vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur unmittelbaren Gegenwart. Dementsprechend liegt auch der Schwerpunkt der Sammlungs- und Ausstellungsaktivitäten des Kunstmuseums Spendhaus beim künstlerischen Hochdruck im 20. und 21. Jahrhundert. Dieses spezifische Profil hat historische Ursachen; waren es doch zwei Holzschneider, die unter den Reutlinger Künstlern des vergangenen Jahrhunderts besonders herausragen und deren Werke den Kern der Sammlung bilden: Wilhelm Laage (1868-1930) und vor allem HAP Grieshaber (1909-1981). 

Das Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen gehört seit 2016 zu den ersten Hosting-Kunden von robotron*Daphne.

DDR Museum Berlin GmbH

Das DDR Museum ist einzigartig, außergewöhnlich und eines der meistbesuchten Museen Berlins. Präsentiert wird der Alltag eines vergangenen Staates zum Anfassen, dabei wird Geschichte lebendig, interaktiv und trotzdem wissenschaftlich fundiert vermittelt. Alltag -Mauer -Stasi: Die DDR auf einen Blick! Das DDR Museum sammelt und bewahrt DDR-Kulturgut. Über 250.000 Objekte gehören zum Bestand des Museums. Seit 2017 nutzt das DDR Museum robotron*Daphne als Sammlungsmanagementsystem.

Albrecht-Mugler-Stiftung

Die Albrecht-Mugler-Stiftung ist eine Stiftung in Gersdorf, welche sich der Förderung von  Bildung, Kunst, Wissenschaft und Forschung verschrieben hat. Im Jahr 2016 hat sich der Gründer der Stiftung Herr Prof. Albrecht Mugler für die Sammlungsdatenbank robotron*Daphne entschieden, um seine Sammlung sowie Künstlernachlässe zu erfassen und Werkverzeichnisse anzulegen. Das Sammlungsmanagementsystem dient u.a. zur Dokumentation der regelmäßig stattfindenden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in der Villa der Stiftung in Gersdorf.

Schwerin-Stiftung zur Förderung der zeitgenössischen Kunst

Die von der Schwerin Stiftung zur Förderung der zeitgenössischen Kunst verwalteten Sammlungen bestehen aus über 20.000 Objekten von annähernd 40 Künstlern und stammen zum Großteil aus dem vergangenen Jahrhundert. Zur Verwaltung des Kunstbestandes kommt seit 2016 robotron*Daphne zum Einsatz.