Zeitsparend: Erfassung von Objekten

  • Erfassung von Objekten in einem einzigen Formular
  • in Themenbereiche gruppierte Datenfelder entsprechend der Abfolge ihrer Erfassung
  • Kopierfunktion und die Schnellerfassung für eine effiziente Erfassung
  • redaktionelle Bearbeitung von Hilfetexten zu allen Feldern

Automatisch: Mediagrabber

  • einfaches Hochladen großer Mengen an digitalen Fotos, Videos oder Dokumenten in robotron*Daphne
  • Verknüpfung und Verwaltung beliebig vieler Digitalisate (Dokumente, Fotos oder Audio- und Videodateien) zu einem Objekt
  • getrennte Erfassung von Objekten und Fotos, bzw. Dokumenten als weiterer Baustein des effizienten Vorgehens mit robotron*Daphne

Effizient: Massenänderung

  • sinnvolle Ergänzung zu den Werkzeugen für die Datenredaktion zur effizienten Änderung beliebig vieler Datensätze in einem Arbeitsschritt
  • durchführbar an allen Feldern des Grunddatensatzes sowie an den Feldern der Spezialdatensätze mit unterschiedlichen Optionen (anhängen, ersetzen usw.)

Interaktiv: Internet-Präsentation

  • individuelle Freigabe von Objekten und Fotos für die Veröffentlichung im Internet
  • professionelle Präsentation thematisch angeordneter Objekte mit robotron*Daphne-Collection
  • erweiterte Suche nach verschiedenen Kennfeldern für Experten
  • einfache und schnelle Suche über ein einziges Suchfeld
  • optimale Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones
  • Kommentarfunktion für Besucher ermöglicht es, dem Museum Wissenswertes zum Objekt direkt in robotron*Daphne mitzuteilen
  • Möglichkeit der Vermarktung von digitalen Reproduktionen
  • Verknüpfungen zu den gängigen Social-Media-Plattformen (wenn gewünscht)

Übersichtlich: Ausstellungen

  • Unterstützung bei allen Arbeitsschritten vor, während und nach einer Ausstellung
  • übersichtliche Präsentation und Bearbeitung aller beteiligten Objekte (inkl. Leihnahmen) in einer Tabelle - nach eigenen Wünschen anpassbar und filterbar
  • Verwaltung aller notwendigen Daten für ein Objekt zum Exponat, Leihe, Ausstellung, Transport und zum Katalogzentrale Ablage von Fotos und Dokumenten
  • zentrale Ablage von Fotos und Dokumenten
  • Erzeugung aller notwendigen Druckausgaben und Handzettel durch umfangreiche Berichte und der Möglichkeit eines CSV-Exports

Komfortabel: Leihvorgänge

  • Zusammenfassung beliebiger Objekte zu Leihvorgängen
  • Zuordnung aller notwendigen Informationen, unter anderem zu Leihgeber, Leihnehmer, Kosten, Restaurierung/Zustand, Transport und Bedingungen
  • umfangreiche Checkliste mit allen Daten für die Abwicklung des Leihvorgangs für jedes Objekt verfügbar
  • Erzeugung eines Leihvertrages inkl. Objektliste bei Bestätigung der Ausleihfähigkeit
  • Verknüpfung mit dem Ausstellungsmodul als Schnittstelle zwischen Kurator und Registrar

Praktisch: Restaurierung

  • Konzentration aller Restaurierungsvorgänge und Zustandsbeurteilungen an zentraler Stelle am Objekt
  • Detailansicht für die Dokumentation der durchgeführten Arbeiten beliebig vieler Restaurierungsvorgänge je Objekt mit Angaben zu Mitteln, Methoden und Schäden
  • lesbare Dokumente sind vollständig durchsuchbar

Vernetzt: Datenfelder für die Provenienzrecherche

  • automatische Vernetzung von dezentral und gelegentlich erfassten Informationen für maximale Unterstützung bei der Provenienzrecherche
  • Abbildung beliebiger Recherchefälle
  • Erzeugung von internen und externen Dossiers
  • entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem professionellen Recherche-Team der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD)

Umfassend: Recherche

  • Recherche über alle erfassten Daten mit Hilfe von normierten Suchfeldern und begleitenden frei formulierbaren "Zitierfelder"
  • Volltextsuche über alle Felder und lesbare Digitalisate
  • Aufhebung starrer Thesauri zugunsten einer inhaltlich logischen Kommunikation
  • Zuordnung eigener Begriffe direkt aus dem Arbeitszusammenhang zu bereits vorhandenen Begriffen
  • Suche innerhalb von Wortfamilien unter Verwendung von Synonymen
  • Speichermöglichkeit der Suchergebnisse und logische Kombination mit weiteren Suchergebnissen
  • Teilen von Suchergebnissen mit anderen Benutzern

Selbstverständlich: Reporting und Schnittstellen

  • vordefinierte Standardberichte (z. B. für Microsoft-Excel-, Word-, PDF-, XML- oder OpenOffice-Dokumente)
  • Erstellung und Einbindung individueller Berichte mit Hilfe eines Berichtgenerators
  • Übernahme vorhandener Datenbestände mit integrierter CSV-Import-Schnittstelle
  • Kommunikation mit anderen Datenbanken und Portalen über standardisierte LIDO-Schnittstelle

Nachvollziehbar: Literaturmodul

  • Übernahme von Literatur aus bestehenden Literaturverwaltungssystemen
  • abhängig vom Literaturtyp automatische Generierung von Literaturangabe und Kurzbezeichnung
  • Verknüpfung und Recherche von Objekten mit Literaturstellen
  • Export erfasster Literatur

Anschaulich: Geobrowser

  • geografische Verteilung von Suchergebnissen wird angezeigt
  • Angabe von Gebieten oder Routen auf einer interaktiven Karte

Kommunikativ: Interviewmodul

  • ermöglicht detaillierte Dokumentation von Interviews als eigener Objekttyp
  • Audio- und Videodateien können mit Hilfe des Mediagrabbers im Interviewmodul hochgeladen werden
  • Befragungsgruppen können erstellt werden
  • frei definierbare Kategorien verfügbar
  • Verweise auf zusätzliche Quellenangaben
  • Verknüpfungen zu allen Objekttypen

Systemanforderungen

Für den Einsatz von robotron*Daphne reicht ein handelsüblicher PC bzw. Laptop mit Windows oder Linux aus. Für die Anbindung an die Datenbank muss eine Datenleitung vorhanden sein; wahlweise über das Intranet oder das Internet. Die Anforderungen an die Technik, sofern Sie nicht das Robotron-Rechenzentrum nutzen möchten, sind abhängig von einigen Faktoren und können gern in einem persönlichen Gespräch ermittelt werden.

Nehmen Sie dazu gern mit uns Kontakt auf.